• Pfingstprozession

    Veröffentlicht am 25. 05. 2017 Mc Kein Kommentar

    Bei zum Glück trockenem Wetter pilgerte Pfarrer Zinke mit einer stolzen Anzahl von Gläubigen zur Pestkapelle, die wieder schön hergerichtet war. Er erinnerte an die vielen Toten die im Mittelalter an der Pest starben. Die Menschen beteten in dieser schlimmen Zeit vermehrt zur Gottesmutter, zu deren Ehre die Pestkapelle erbaut wurde und zu der jedes Jahr an Pfingsten eine Prozession stattfindet.

    Dieses Jahr hatte der Pfarrgemeinderat dafür Sorge getragen, dass die doch meist älteren Leute eine Sitzgelegenheit hatten.

    Comments are closed.